Kategorien
Energetik

Klopfen gegen Allergien

Meine Gedanken kreisen schon länger um ein Thema. Ich weiss, es gibt wahrscheinlich schon so viele Artikel darüber. Dennoch finde ich, jeder einzelne ist ein Unikat. Die Personen die dahinter steckten, die Art und Weise wie sie geschrieben wurden oder auch die Emotionen die da hinter stecken. Kannst du es spüren, fühlen?  Doch alle diese Artikel haben etwas gemeinsam. Sie möchten dieses Thema in die grosse weite Welt hinaustragen. Da es für mich auch sehr präsent ist und es sich mir immer wieder zeigt, ist es der richtige Moment.

Wie liebe ich es, achtsam durch die Natur zu gehen, gemeinsam mit meiner Hündin. Die frische Luft einzuatmen und die Düfte die uns Mutternatur schenkt zu geniessen. Wie wundervoll duftet doch das frisch geschnittene Gras. Doch es wird vielen so gehen wie mir, dass die Nase anfängt zu kitzeln und schon ist der erste Nieser da, die Nase läuft und die Augen tränen. Mein Körper sieht dies als Bedrohung und hat daraus eine Allergie entwickelt. Auch unsere Tiere können davon geplagt werden, sei es mit einer Futterallergie, Pollenallergie oder sogar Stauballergie.

Natascha und Melodi mitten in einer Wiese und die Nase läuft

Einführung

Ich möchte hier keinen medizinischen Artikel schreiben. Dafür reicht mein Wissen nicht aus und es ist auch nicht in meinem Sinne. Ich habe mir dieses Thema ausgesucht, weil ich dir eine Technik vorstellen möchte. Die du selber anwenden kannst, um bei Allergien eine Linderung zu erzielen. Ich habe die Anwendung bei den Tieren erlernt, doch mit ein bisschen Übung kann man diese auch sehr gut auf den Menschen übertragen. Ursprünglich kommt ja alles aus der Humanmedizin und wurde auf die Tiere abgewandelt. Die Technik beschreibe ich dir weiter unten im Text.

Ich finde es auch wichtig kurz auf zu greifen, woher denn überhaupt eine Allergie kommt. Ich weiss nicht ob du es schon mal gehört oder gelesen hast, dass jede Krankheit einer seelischen Ursache entspringt. Einigen ist nicht bewusst, dass die Sprache unseres Körpers, ich meine Krankheiten, Schmerzen, Beschwerden ein Hilferuf unserer Seele ist. Solange wir nicht hinschauen wird es nicht besser werden.  Dazu gibt es viele tolle Bücher, eines habe ich zu Hause und kann es dir empfehlen. Es kommt bei mir immer mal wieder zum Einsatz. Ich bin immer wieder erstaunt, was es mir über mein tiefstes Innere aufzeigt

Ausflug in eine versteckte Welt

Das erwähnte Buch ist von Jaques Martel. Es heisst «Mein Körper Barometer der Seele» Ich fasse dir hier kurz in meinen Worten zusammen, was er über die Allergie schreibt.

Er berichtet über die verschiedenen Arten der Allergien und welche seelischen Hintergründe sie verbergen. Es ist wichtig genau hin zu schauen, denn wen man sich diesem bewusst wird, ist es eine hilfreiche Unterstützung. Ich möchte mich allerdings nur dem Thema der allgemeinen Allergie widmen.

Der Mensch oder auch das Tier hat durch früheren Kontakt mit einer fremden Substanz die als bedrohlich eingestuft wurde mit einer Aggression darauf reagiert. Dies zeigt, dass die betroffene Person, mit einer Aggression oder auch Feindschaft zu einem anderen Menschen oder einer Situation steht. Der Körper will sich also dagegen schützen und zeigt das mit einer Allergie. Es sind meistens die Nase, die Augen und der Rachen betroffen.

Was ist denn nun die Ursache für diese starke Gereiztheit? Warum reagiert der Körper emotional so stark? Mit diesen Reaktionen befinden wir uns im Gefühlssystem es wird nun freigesetzt, weil die Emotionen verdrängt wurden. Der Körper versucht etwas abzuweisen aus dem Bewusstsein zu entfernen manchmal möchte man einfach auch nicht wissen was einem stört. So wird ein Teil von einem selber abgelehnt der einem angreift. Man kann auch sagen das die Allergie eine tiefgreifende Intoleranz ausdrückt. Es steht natürlich noch viel mehr, ich habe hier einfach das aufgegriffen, was für mich am wichtigsten erscheint.

Lass uns Klopfen

Ich möchte dir eine Technik näher bringen um die sogenannten Allergieklopfpunkte anzuwenden. Was ist denn das schon wieder? fragst du dich sicherlich. Es sind spezielle Akupunkturpunkte die geklopft werden, ja geklopft nicht genadelt. Sie liegen jeweils am Anfang und Ende einer Energieleitbahn. Hierzu ist es natürlich notwendig das man weiss, welche es sind und wo die Meridiane im Körper durchfliessen. Damit man zu den richtigen Punkten gelangt.

Ich verrate dir auch welche, so kannst du selber nachsehen wo der Anfang und Endpunkt liegt.  Es werden insgesamt 4 Meridiane für die sogenannten Allergieklopfpunkte verwendet. Dies ist der Blasenmeridian, der Nierenmeridian, der Magenmeridian und der Milz Pankreasmeridian. Beim Anfang und Endpunkt klopfst du jeweils beidseitig 30 Mal leicht auf diesen Punkt. Du wirst selber merken wie stark die Intensität sein sollte das es noch angenehm ist. Unser Unterbewusstsein regelt das von alleine. Ich merke das bei mir, ich klopfe auch nicht immer gleich stark.

Akupunkturpunkt Milz Pankreas Nr. 1

Was mir wichtig ist

Wie erwähnt, habe ich diese Technik bei den Tieren erlernt. Du musst wissen, es gibt Tiere, denen es unangenehm ist und es nicht mögen, direkt auf ihrem Körper geklopft zu werden. Sei vorsichtig und achtsam dein Tier zeigt dir sehr schnell ob es das toleriert. Wenn du merkst das es dies nicht mag, versuch die Punkte zu Massieren. Idealerweise solltest du den Stoff auf den das Tier reagiert auf die Lendenwirbel Gegend oder die Nabel Gegend legen.

Jetzt kommen wir zu einem Punkt der für viele unvorstellbar ist. Ich habe schon mal erwähnt das die Energie der Aufmerksamkeit folgt. Was heisst das in diesem Fall? Dein Tier läuft weg, lässt sich nicht anfassen es mag nicht geklopft werden. Dann kann ich mir aus der Distanz vorstellen das ich die Punkte klopfe. Du hast richtig gelesen. Du setzt dich hin, fokussierst dich auf dein Tier und die Stelle wo du klopfen möchtest. Eine weitere Möglichkeit die es gibt, dass du an dir selber klopfst. Nimm bewusst ein Schritt nach vorne und sage dir ich bin nun XY also der Name deines Tieres. Dan klopfst du dir die Punkte an deinem Körper. Zum Schluss nimm bewusst wieder einen Schritt zurück und sage dir ich bin jetzt wieder XY also deinen eigenen Namen.

Ich weiss für machen klingt das ein wenig komisch, doch sei offen für alles und versuche es doch einfach mal und schau was passiert.

Meine Vision

Ich kann mir gut vorstellen, dass der obige Text zwar interessant und hilfreich ist, doch es manchen schwer fällt in die Umsetzung zu kommen. Warum? Weil eine genaue Anleitung dazu fehlt. Deshalb möchte ich dir etwas in die Hand geben. Ich bin in der Planung eines Arbeitssheets oder vielleicht wird es auch ein Mini Workbook für dich. Mal sehen was entstehen darf. Es soll dir die Allergieklopfpunkte in Bild und Text noch verständlicher zeigen. So dass du sie sicher anwenden kannst. Falls du Interesse hast melde dich einfach bei mir

8 Antworten auf „Klopfen gegen Allergien“

Hallo Natascha,
vielen Dank für deinen tollen Artikel. Er ist sehr gut und informative geschrieben. Ich probiere es demnächst bei dem Hund meines Bruders aus. Danke

Sehr gerne liebe Birgit, ich danke dir für dein Feedback. Ich bin an einem Mini-Workbook erstellen, sende es dir dan gerne zu wen ich vertig bin. Berichte mir doch wie es dem Hund deines Bruders gegangen ist.
Liebe Grüsse
Natascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.